Unsere Schule

‎Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts.
―Friedrich Fröbel (1782-1852)

Das Evangelisch Stiftische Gymnasium ist das ältere der beiden Gymnasien Güterslohs. 1851 ins Leben gerufen und Frucht der Missionierungsbewegung protestantischer Christen Mitte des 19. Jahrhunderts, kann die Schule auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Ursprünglich als "Höhere Privat-Lehr-Anstalt" gedacht, ist das Evangelisch Stiftische Gymnasium heute eine öffentliche Schule mit den Sekundarstufen I und II.Blick auf das Hauptgebäude von Westen (Foto: Oliver Rachner)Die Verbindung von Tradition und Moderne zeigt sich in vielfältiger Weise im Schulleben. Wir orientieren uns an aktuellen Unterrichtsinhalten und bedienen uns moderner Methoden der Wissensvermittlung, verlieren dabei das Bewährte und Bewahrenswerte jedoch nicht aus dem Blick.

Unsere Schule ist kulturell engagiert, hat im Modellprojekt Selbstständige Schule mitgewirkt und im Laufe der Jahre eine Reihe pädagogischer Innovationen entwickelt und in den Schulalltag integriert, die unseren Schülerinnen und Schülern unmittelbar zugutekommen. Die selbstverständliche Nutzung elektronischer Medien ist dafür nur ein Beispiel.

Mithilfe eines vielseitigen unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angebotes setzen wir uns für die umfassende Bildung und Erziehung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen ein. Fördern und Fordern sind für uns keine Gegensätze, sondern notwendige Bestandteile pädagogischen Arbeitens. Der Umgang von Lernenden und Lehrenden im Schulalltag ist von Respekt und Freundlichkeit geprägt.

Unabhängige Studien haben den hohen Leistungsstand unserer Schule stets aufs Neue belegt. Sie zeigen, dass unsere Schülerinnen und Schüler weit überdurchschnittliche Lernerfolge erzielen und sich zugleich in der Schule aufgehoben und gut betreut fühlen. Die große Zahl Ehemaliger, die viele Jahre nachdem sie ihr Abitur abgelegt haben, mit schönen Erinnerungen an ihre Schulzeit zu uns zurückkehren, verstehen wir als Zeichen ihrer inneren Verbundenheit mit dem Evangelisch Stiftischen Gymnasium.In den Unterrichtsfächern arbeiten wir wie jedes andere Gymnasium entsprechend den Lehrplänen des Landes Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus bieten wir aber auch Besonderheiten, wie etwa die religiöse Erziehung. Einmal in der Woche findet eine ökumenische Andacht für die Schüler- und Lehrerschaft statt. An jedem zweiten Sonntag hält der Schulpfarrer einen Gottesdienst für die Schulgemeinde und die Bürger Güterslohs ab, oft unter Mitwirkung der Kantorei und des Posaunenchors. Der Schulpfarrer steht auch für seelsorgerische Arbeit zur Verfügung. Unsere Schülerinnen und Schüler können sich am ESG konfirmieren lassen. Dies ist ein Angebot; natürlich sind alle Konfessionen an unserer Schule willkommen und gleichberechtigt.

Zu den weiteren Besonderheiten unseres Gymnasiums zählt das umfangreiche Angebot außerunterrichtlicher Aktivitäten, die Kreativität und Verantwortung fordern und fördern. Hier spielt die Musik eine große Rolle. Unsere Angebote im Bereich der Vokal- und Instrumentalmusik und die seit 2014 eingerichteten Musikklassen bieten für jedes Interesse und Talent etwas. Die Blechbläser sind im Posaunenchor willkommen. Im Forum Kunst und Schule werden in regelmäßigen Abständen bildende Künstler zu Ausstellungen und Gesprächen in die Schule geladen. Beim Theaterspiel ebenso wie im Umgang mit elektronischen Medien können Schülerinnen und Schüler kreativ tätig werden und ihren Lernerfolg steigern.

Bei Lernschwierigkeiten bieten wir Fördermaßnahmen an. Aber auch besondere Begabungen fördern wir nach Kräften.

Auf dem Schulhof (Foto: Oliver Rachner)
Mediothek und Erweiterungsbau (Foto: Oliver Rachner)
Stadtwappen Güterslohs

Fast eine Liebeserklärung: eine Kolumne aus der Neuen Westfälischen vom 2. März 2009